Abbruch • Demontage • Sprengung • Sanierung • Entsorgung

Presse

Hier finden Sie bald wieder aktuelle Presseartikel rund um die Themen Abbruch, Demontage, Sprengung, Sanierung und Entsorgung.
Der Pressebereich wird momentan aktualisiert. 

Ältere Berichte finden Sie in unserem Pressearchiv 

Landkreis Leipzig 22.10.2016

Nur noch Schrott: Kraftwerk Thierbach ist platt - Bagger beginnen sofort mit Bergung der Reste


Ruhr Nachrichten Dortmunder Zeitung Montag 19.10.2015

Gaspeicher-Abbruch in Lindenhorst: Fünf Kilogramm Sprengstoff zerlegten 1600 Tonnen Stahl


Abbruch aktuell 02/2015

Abraumförderbrücke im Tagebau Cottbus-Nord zu Fall gebracht


Leipziger Volkszeitung 15.01.2015

Kessel Nummer 1 des Altkraftwerkes Thierbach ist seit gestern 13 Uhr nur noch ein großer Haufen Schrott.


RP Online Artikel vom 22.08.2014

RWE reißt bis Oktober alte Anlagen im Kraftwerk Frimmersdorf ab. Drei von sieben Türmen wurden dem Erdboden gleich gemacht.


Allgemeine Bauzeitung 2014

Längst sind die Zeiten vorbei, als Abbruch noch etwas für Grobmotoriker war, die mit der Abrissbirne dem Gebäude zu Leibe rückten. Heute sind Spezialisten gefragt, um ein Bauwerk fachgeregt zu zerlegen oder durch die gezielte Anbringung von Sprengladungen punktgenau zu Fall zu bringen.


Rhein-Erft Rundschau 09.01.2014

Die Explosion einer Weltkriegsbombe in Euskirchen ruft es deutlich ins Bewusstsein: Auch sieben Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs droht noch Gefahr durch Blindgänger, die im Boden schlummern oder - wie im Fall Euskirchen - im Bauschutt verborgen sind.


Abbruch Aktuell Ausgabe 2013

Im Rahmen des jährlichen Sommerfestes lud die Richard Liesegang GmbH & Co. KG am 29. Juni 2013 alle Mitarbeiter und deren Familien zum 75. Jubiläum auf das Firmengelände in Köln-Hürth ein.


Kölner Stadtanzeiger 30.07.2013

Die Hürther Firma Liesegang, die 75. Geburtstag feiert hat sich auf den Rückbau und von Gebäuden und Industrieanlagen spezialisiert und das Thema Sicherheit steht dabei an oberster Stelle.


Abbruch Aktuell Ausgabe 2012

Es ist eines der größten Industrierückbau-Projekte Europas. Eine Fläche von 300.000 qm mit mehr als 60 Gebäuden, Betriebsanlagen und Anlagengerüsten. Massen von ca. 20.000 t Stahl und Edelstahl, ca. 1.000 t Isoliermaterial aus KMF, Kork und PU-Schaum, ca. 250.000 t Bauschutt, überwiegend Stahlbeton, ca. 2.500 t Kunststoffe, GFK und Baumischabfälle, 350 t Dachpappe, ca. 35.000 Stk. Leuchtstoffröhren mit Startern, ca. 12.000 m PCB-Fugen, ca. 2.300 qm kontaminierten Oberflächen und Beschichtungen sowie ca. 560 t Asbestzementprodukte und schwachgebundenes Asbest.


Westdeutsche Zeitung 24.01.2012

An der Völliger Straße macht das Original der Haltestelle einem Neubau nach historischem Vorbild Platz. Außerdem werden Aufzüge eingebaut.


Fraport-Lauf 24.05.2012

Zum elften Mal fand der Fraport-Lauf nun schon statt. Dieses Mal war das Motto: "Laufen für einen guten Zweck"


DA Abbruch Aktuell 01.2012

Als Folge des im vergangenen Herbst versandten Mailings von Infomappen an die Ausbildungsberater bei IHKs, HWKs und Arbeitsagenturen ergab sich der direkte Kontakt zu der Kölner Agentur für Arbeit.


DA Abbruch Aktuell 01.2012

Eine Fläche von 300.000 qm mit mehr als 60 Gebäuden, Betriebsanlagen und Anlagengerüsten. Eine anspruchsvolle Aufgabe!


DBU 06.2012

Es ist aktuell eines der größten Industrierückbauprojekte. Auf einer Flächen von 300.000qm werden innerhalb von 2 Jahren ein ganzes Chemiewerk zurückgebaut.


Dettingen 19.02.2011

Fünf Kilo Sprengstoff sind das Ende des Treppenhauses


FAZ Aritkel Ticona Rückbau 27.11.2012

Auf dem alten Areal des Kunststoffherstellers Ticona in Kelsterbach läuft das größte Abrissprojekt der vergangenen Jahre in Deutschland. Doch einige Gebäude bleiben stehen - für den neuen Besitzer Fraport.


www.main-netz.de 27.02.2011

Kraftwerksrückbau: Mehr als 1000 Zuschauer sehen Sprengung des 150 Meter hohen RWE-Kamins in Großwelzheim


DA Abbruch aktuell 03.2011

Wie jedes Jahr im Sommer, nutzten wir Liesegäng(st)er auch 2011 den Tag der jährlichen Mitarbeiter-Unterweisung zur Ausrichtung unseres Sommerfestes, zu dem Mitarbeiter und Ehemalige samt Oma, Opa, Partner und Kinder eingeladen waren.


DA Abbruch aktuell 03.2011

Seit die Mitgliederversammlung des DA im letzten Jahr einen neuen Vorstand gewählt, und dieser eigens ein Vorstands-Ressort „Ausbildung“ gebildet hat, gehört die Heranführung junger Leute an den Ausbildungsberuf des Abbruchgewerbes, des „Bauwerksmechanikers für Abbruch und Betontrenntechnik“ zu den primären Zielen des Verbandes.